Leistungen Information Beratung Augenarzt Fußambulanz Insulinpumpe Links


Fußambulanz

Die Füße sind bei Menschen mit Diabetes besonders gefährdete Körperteile und bedürfen immer besonderer Beachtung und Pflege.

Wegen der Diabetesstoffwechselstörung selbst, aber auch möglichen Folgeerkrankungen kommt es an den Füßen durch Fehlbelastung oder banalen Verletzungen – und leider oft auch durch ungeeignete Fußpflege - zu schlecht heilenden Wunden.

Deswegen sollte jeder Diabetiker mit einer Fußwunde umgehend seinen Arzt oder Diabetologen aufsuchen und sich konsequent behandeln lassen. Rechtzeitige und richtige Wundbehandlung verhindern oft schwerwiegende Folgen bis hin zur Amputation. Die Behandlung von Risiko-Wunden an den Füßen mit dem Ziel, Amputationen zu vermeiden, ist eine wichtige Aufgabe jeder Diabetologischen Schwerpunktpraxis!

 Die Behandlung des Diabetischen Fußes ist eine besondere Herausforderung. In den letzte Jahren sind die Möglichkeiten, auch schwere Läsionen so zu behandeln, wesentlich besser geworden, sodaß eine Amputation vermieden werden kann. Selbstverständlich sind aber die Behandlungserfolge umso besser, je geringer die Läsion ist und je früher die Behandlung begonnen werden kann.

Three-Dimensional Scar-Free Regeneration of a Three-Dimensional Scar-Free Regeneration of a Gangrenous Heel in a Diabetic Patient and Complete Reversal of Neuropathy Instead of Lower-Limb Amputation With In Vivo and In Situ Cell Therapy: Four-Year Follow-Up
AUGUSTINUS BADER,HANS JURGEN HOLLMANN, GERNOT RAINER STORM, LARISSA KERN,  SHIBASHISH GIRI, HANS-GUENTHER MACHENS
Key Words: Adult stem cells x Erythropoietin x Neuropathy x Stem cells